Karo-Freunde Frankfurt - Offenbach

Wir sind ein regionaler Messerschmitt-Club der bereits im Jahre 1962 gegründet wurde.

Dieser Tradition sind wir auch heute noch verbunden. Als Ende der 60ziger Jahre immer weniger Kabinenroller auf den Straßen unterwegs waren, gründeten die Karo­freunde zusammen mit den anderen
damals noch verbliebenen Messer­schmitt Clubs im Jahre 1974 den Messer­schmitt - Club - Deutsch­land und stellten unter Anderem auch den ersten Präsidenten
Helmut Scherzer.

Seit der Clubgründung des Messerschmitt-Club-Deutschland stellten die Karofreunde, mit Ihrem Stammtisch in Frankfurt, über viele Jahre weitere Vorstände des MCD.

Das Rhein-Main-Gebiet ist seit den 50er Jahren eine Hochburg der Kabinenroller. So wurde das erste Fend-Versehrten-Fahrzeug nach Hanau verkauft und einer der ersten Fend-Flitzer von Fritz Fend persönlich zum Käufer nach Offenbach gebracht.

Das »1. Internationale Messerschmitt Kabinenrollertreffen« fand am 28. Mai 1955 (Pfingsten) in Oberreifenberg im Taunus statt. Dieses war das einzige Treffen noch während der Produktion des Messerschmitt-Kabinen­rol­lers.

Schon damals war zu lesen:
"Unser Kabinenrollertreffen ist keine Rennfahrt! Der Grund unseres Treffens ist das gesellige Beisammensein. Wir wollen uns kennenlernen, und nicht erst am Sonntag mit glühendem Auspuff um 15:59 Uhr ankommen. Und vor allem wollen wir vieeeeeel fachsimpeln."
Diesem Motto sind wir immer treu geblieben.

In den Einzugsbereich des Stammtisches der heutigen Karofreunde gehören ca. 15 Kabinenroller. Die Karofreunde veranstalten regelmäßig Ausfahrten und Regionaltreffen zu denen auch alle anderen Kleinwagenfahrer immer sehr herzlich eingeladen sind.